Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Nordsee günstig online buchen.
Ferienhaus Nordsee

Delfine in der Nordsee

Die Nordsee gehört zum natürlichen Lebensraum für mehrere Delfinarten. Mit etwas Glück können Sie die munteren Meeressäuger vor den Küsten der Nord- und Ostfriesischen Inseln beobachten.

Delfine Nordsee
Delfine Nordsee

Nordsee Delfine: Flippers Artgenossen vor der deutschen Küste
Dass Schweinswale in großer Anzahl zwischen den Nordseeinseln Sylt und Amrum leben, ist allen Urlaubern bekannt, die in dieser Küstenregion einmal ein Ferienhaus an der Nordsee gemietet haben. Doch die grauen Wale sind nicht die einzigen Meeressäuger, die in den küstennahen Gewässern vorkommen. Auch Delfine gehören zu den Bewohnern der Nordsee. Hin und wieder tauchen die Artgenossen des berühmten Serienstars Flipper vor der Küste von Sylt, Amrum, Norderney oder Borkum auf. Sechs verschiedene Delfinarten tummeln sich in der Nordsee. Am weitesten verbreitet sind der Große Tümmler und der Weißschnauzendelfin. Auch Rundkopfdelfine tauchen ab und zu in den küstennahen Gewässern auf. Die Tiere bevorzugen eigentlich wärmere Gewässer, doch das große Nahrungsangebot treibt sie hin und wieder in die Nordsee.

Weißschnauzendelfine
Weißschnauzendelfine bewohnen die kalten Meeresgewässer des Nordatlantiks. Die äußerst aktiven Meeressäuger können ein Gewicht von bis zu 350 kg erreichen und rund drei Meter lang werden. Anders als der Name es vermuten lässt, ist die Schnauze dieser Delfine nicht weiß gefärbt, sondern grau oder schwarz. Lediglich die Spitze der schnabelartigen Schnauze ist bei allen Exemplaren leuchtend weiß. Weißschnauzendelfine sind sehr gesellig. Sie leben in Gruppen mit bis zu 1.000 Tieren zusammen und gehen gemeinsam auf die Jagd. Gelegentlich schließen sich Weißschnauzendelfine mit Großen Tümmlern und anderen Kleinwalen zu großen Gruppen zusammen. Im Verbund jagen sie Schwarmfische wie Heringe und machen selbst vor ausgewachsenen Makrelen nicht halt.

Große Tümmler
Große Tümmler gelten in Deutschland offiziell als ausgestorben. In jüngerer Vergangenheit wurden die großen Delfine jedoch vermehrt in der Nordsee gesichtet. In Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus an der Nordsee können Sie die grauen Meeressäuger mit etwas Glück vor der Küste vorbeiziehen sehen. Zu erkennen sind die bis zu 3,50 m langen Tiere an der dunkelgrauen bis braunen Rückenfarbe und dem weißen Bauch. Bekannt wurde die Art durch die Familienserie Flipper, in der ein Großer Tümmler die tierische Hauptrolle spielte. Die Delfine sind äußerst anpassungsfähig und kommen in verschiedenen Unterarten auf dem gesamten Erdball vor. Gelegentlich dringen die Tiere bis in die Ostsee vor, wie Sichtungen in der Flensburger und der Kieler Förde belegen.

Delfine erobern die Nordsee
In den letzten Jahren und Jahrzehnten ist die Anzahl der in der Nordsee lebenden Delfine deutlich angestiegen. Die Zunahme der Sichtungen führen Meeresbiologen auf die steigenden Wassertemperaturen und das damit verbundene veränderte Nahrungsangebot zurück. Auf dem Speiseplan der Nordsee Delfine stehen nicht nur Heringe, Makrelen und Tintenfische, sondern auch Sardinen, die immer häufiger in der Nordsee vorkommen. Als Indiz für die globale Erwärmung wird auch das Auftreten des Rundkopfdelfins in der Nordsee gewertet. Die Art bevorzugt eigentlich subtropische Gewässer als Lebensraum, tritt aber zuletzt verstärkt in den südlichen Regionen der Nordsee auf. Selbst eine Eroberung der Ostsee durch Delfine schließen Wissenschaftler in der Zukunft nicht aus.

Begeben Sie sich in Ihrem Ferienhaus Urlaub an der Nordsee mit einem Fernglas auf die Pirsch und beobachten Sie mit etwas Glück Delfine in den küstennahen Gewässern der Nordsee.

>> Zur Übersicht Ferienhaus Urlaub an der Nordsee


Sie suchen ein Ferienhaus an der Nordsee?

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie einmal in unseren Ferienhaus Katalog. Vielleicht ist Ihr persönliches Ferienhaus dabei.


Zum Ferienhaus Nordsee >> Alle Nordsee Ferienhäuser